Piraten und Maikäfer: Volles Haus beim Kinderfasching

Volles Haus beim Kinderfasching. Fotos: Henze

Anzeige

Sehestedt (whe) – Der Sehestedter Kinderfasching hat bereits eine langjährige Tradition. So manches Kostüm wurde bereits von den Eltern oder den älteren Geschwistern zum Fasching getragen, sind sich die Organisatoren Bürgermeisterin Rita Koop und Tochter Alexandra sicher. Richtig ist auch, dass die Veranstaltung immer ein toller Erfolg ist. 40 Kinder und gut 30 Erwachsene nahmen heute am Kinder-Fasching in Sehestedt teil.

Volles Haus im Landhaus.

Volles Haus im Landhaus.

Piratenbrau Lotta-Luise (7) steht auf Fasching.

Piratenbraut Lotta-Luise (7) steht auf Fasching.

Alaaf und Helau, bereits auf der Fähre waren die ersten „Piraten“ und „Maikäfer“ zu sehen, die nach dem Erreichen des Nordufers zielstrebig Richtung Gaststätte Landhaus abmarschierten. Gegen 15 Uhr begann dort nämlich der Kinderfasching, der seit Jahrzehnten von der Sehestedter Interessengemeinschaft Kinderfeste organisiert wird.

Der Saal im Landhaus füllte sich zügig, artig wurde auch das Eintrittsgeld in Höhe von einem Euro für Erwachsene und 50 Cents für die Kinder bezahlt. Das konnte man direkt bei Bürgermeisterin Rita Koop erledigen, die das Fest gemeinsam mit Tochter Alexandra organisiert hatte. „Da steckt schon eine Menge Arbeit“, erklärt Alexandra Koop, bedankt sich aber auch gleich für die tätige Mitarbeit von Eltern und Kinder am Vortag.

Im Saal „brennt währenddessen aber schon der Baum“, fröhliche Mucke plärrt aus den Lautsprechern, es geht um Limbo, geschickt schieben sich die Kleinen und der niedrigen Stange durch. Aber auch die Eltern und andere erwachsene Gäste haben ihren Spaß. Der Saal ist überaus hübsch geschmückt, und die Kiddies sorgen für ordentlich Schwung im Raum.

Bürgermeisterin Rita Koop freut sich über die fröhlichen Kinder.

Bürgermeisterin Rita Koop freut sich über die fröhlichen Kinder.

Gut 30 Jahre gibt es den Sehestedter Kinderfasching schon, einst gab es sogar eine folgende Abendveranstaltung für erwachsene „Kinder“, die den schönen Nachmittag bei Essen und Bier ausklingen ließen. „Aber das“, so Bürgermeisterin Koop, „war irgendwann nicht mehr zu organisieren.“ Aber eins steht fest, den Kinderfasching am Nachmittag wird es auch in der Zukunft geben, da sind sich alle sicher.

Anzeige

Kommentar hinterlassen zu "Piraten und Maikäfer: Volles Haus beim Kinderfasching"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*