Große Träume aus kleinen Lego-Steinen

Lego-Modell-Eisenbahn auf 240 m langer Brücke. Fotos: FMSH

Anzeige

Norderstedt (AN) – Jedes Kind kennt sie und jedes Kind mag sie – die kleinen Lego-Steine mit denen sich seit über 65 Jahren große Welten bauen lassen. In der Sonderausstellung des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein sind vom 10. Februar bis zum 24. April 2016 unter anderem eine große Stadt mit diversen Feuerwehreinsätzen, eine Strandszene von St. Peter-Ording, eine Raumschiff-Feuerwehr, eine Star-Wars-Szene, ein Boeing 747 Jumbo Jet, der Eiffelturm, die Freiheitsstatue, die Hamburger U-Bahn und die Schlacht von Waterloo zu sehen. Als besonderes Highlight kann der fast sieben Meter lange Flugzeugträger USS „Harry S. Truman“ gelten, der aus über 500.000 Steinen hergestellt wurde.

Für die Kinder liegen Malbögen zum Ausmalen und Lego-Steine zum Spielen bereit. Außerdem gibt es eine spezielle Rallye für Kinder und ein Lego-Mosaik für einen guten Zweck. Die Lego-Steine für das Mosaik sind an der Kasse erhältlich.

Das Space Shuttle startet in Norderstedt.

Das Space Shuttle startet in Norderstedt.

Das Unternehmen Lego A/S wurde 1932 von Tischlermeister Ole Kirk Christiansen im südwestjütischen gelegenen Billund (Dänemark) zunächst zur Herstellung von Holzspielzeug gegründet. 1934 erfand er den Namen Lego als Abkürzung für „leg godt“, dänisch für „spiel gut“. 1949 wurden Lego-Steine eingeführt, die den heutigen Steinen bereits ähnelten. Es handelte sich um farbige Kunststoffquader aus Cellulose Acetat, deren Oberseiten, wie bei den heutigen Steinen, mit Noppen besetzt waren. Die Unterseite war jedoch völlig hohl, was dazu führte, dass mit diesen Steinen gebaute Modelle nicht besonders stabil waren. Dieses Problem wurde beseitigt, indem in die Unterseite der Steine hohle Röhren integriert wurden. Dieses Kupplungsprinzip wurde am 28. Januar 1958 zum Patent angemeldet. Die Methode des Einzapfens wurde von den aus Steinmehl gepressten Ankerbausteinen übernommen und von Lego auf ein 8-Millimeter-System auf Plastikbasis übertragen. Diese Bauweise setzte sich durch und wird noch immer verwendet. Seit 1963 werden die Bau-Steine aus ABS-Kunststoff hergestellt. Transparente Bauelemente bestehen aus Makrolon, einem Polycarbonat, und Achsen aus Polyamid.

Sieben Meter lang: Flugzeugträger USS "Harry S. Truman".

Sieben Meter lang: Flugzeugträger USS „Harry S. Truman“.

Die Produktpalette von Lego wurde ständig erweitert, etwa um Platten und Schrägdach-Teile, später um Räder und Figuren. Heute gibt es über 78.000 verschiedene Bauteile in bis zu 96 Farben, wobei nicht jedes Bauteil in allen Farben gefertigt wird. Nach wie vor können alle Teile miteinander kombiniert werden und bilden somit ein Baukastensystem, mit dem alle erdenklichen Dinge gebaut werden können. Die erheblichen finanziellen Verluste im Jahr 2003 führten zur Stärkung des Kerngeschäftes. Dazu zählte beispielsweise die Wiedereinführung von duplo® Steinen (für Kinder von 1,5 bis 5 Jahren), die doppelt so groß sind wie die normalen Lego-Steine. Heute ist die Lego A/S der größte Spielzeughersteller der Welt mit annähernd 12.000 Mitarbeitern und rund 3,4 Milliarden Euro Umsatz. Lego-Steine gelten mittlerweile als Spielzeugklassiker.

Eisenbahn auf der 240 Meter langen selbsttragenden Bogenbrücke

Hamburger U-Bahn im Lego-Modell

Hamburger U-Bahn im Lego-Modell

Abgerundet wird die Ausstellung in Norderstedt mit 24 Animationsfilmen vom 8. Brickfilm-Festival 2012 in Hamburg. Die Modelle und Dioramen wurden von der Lego User Group Stein Hanse gebaut.

 

Begleitprogramm
Sonntags, jeweils 11.00 bis 16.00 Uhr
Ferdinand Vetter baut gemeinsam mit den kleinen Besuchern Lego-Technik-Modelle

Sonntag, 13. März 2016 (11.00 bis 18.00 Uhr), Ausstellertag
Die Aussteller stehen für einen Dialog mit den Besuchern zur Verfügung.

Sonntag, 17. April 2016 (14.00 bis 17.00 Uhr), Spielzeugflohmarkt von Kindern für Kinder)

Die Voranmeldung für den Spielzeugflohmarkt erfolgt telefonisch oder per E-Mail. Für Kinder (Zielgruppe 5 bis 10 Jahre) ist die Teilnahme am Spielzeugflohmarkt kostenlos. Erwachsene bezahlen während des Spielzeugflohmarktes den normalen Eintrittspreis. Der Spielzeugflohmarkt findet bei gutem Wetter auf dem Museumshof und bei schlechtem im Gebäude statt.

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Samstag: 15 – 18 Uhr, Sonntag: 11 – 18 Uhr
Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen

Eintrittspreise
5,- Euro / ermäßigt 2,50 Euro / freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre

Info zur Ausstellung: Link

 

Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein
Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt
Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag: 15.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag: 11.00 bis 18.00 Uhr
E-Mail: feuerwehrmuseum(at)wtnet.de

Anzeige

Kommentar hinterlassen zu "Große Träume aus kleinen Lego-Steinen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*